Gift Geniuz

Der kürzeste Weg zu einem tollen Geschenk!

35 beste Weihnachtsgeschenke für Kollegen

/
/
/
303 Views

Wenn die Weihnachtszeit naht, gilt es, für Kollegen einige preiswerte Geschenke zu organisieren. Es sollen wundervolle Give-Aways für kleines Geld sein, die als Aufmerksamkeit ihre Wirkung nicht verfehlen. Weihnachtsgeschenke für Mitarbeiter sorgen für beste Stimmung im Team und stärken die Motivation. Die Kollegen haben es sich verdient: Sie leisten viel und sind das Rückgrat der Firma. Ihre Loyalität ist ein unschätzbares Gut.

Mit Weihnachtsgeschenken stärken Sie den Teamgeist, wobei es wirklich auf die Geste ankommt. Wir schlagen Ihnen daher 35 tolle, aber sehr günstige Präsente vor, die Sie an Weihnachten verteilen können. Beweisen Sie Ihren Kollegen damit Ihre Wertschätzung, welche sich diese wirklich verdient haben.

 

 

35 Geschenkideen für Kollegen zur Weihnachtszeit

 

#1 Räucherkerzenhaus als Geschenkset mit Glimmschale und vielen Motiven

 

#2 lustige Lebkuchenfiguren

 

#3 Weihnachtskekse

 

#4 Nikolausgeschenkset mit Lebkuchen, Nüssen, Räucherkerzen, Jutebeutel und Strohstern

 

#5 Bienenwachskerzen zum Selberdrehen

 

#6 laufender Weihnachtsmann mit Tannenbaum zum Aufziehen

 

#7 Plätzchenausstecher: Set in einer Metallbox mit Aufdruck

 

#8 Gelhandwärmer als Tannenbaum oder Schneemann

 

#9 Schokoladengeschenkset zu Weihnachten

 

#10 weihnachtliches Präsenteset mit Räucherkerzen, Lebkuchen, Wein und Teelichtdose

 

#11 weihnachtliche Schlüsselanhänger

 

#12 Geschenkset Glühwein + Ministollen

 

#13 Weihnachtsbücher, auch als Hörbücher

 

#14 3D-Holzpuzzle mit weihnachtlichen Motiven und Datumsnavigator

 

#15 Tannenbaumanhänger (Kugeln, Sterne etc.)

 

#16 Glühwein mit Bockbierwürze in der Neoprenschutzhülle

 

#17 Smartphonebildschirmreiniger, Motiv: Rentier

 

#18 USB-Weihnachtsbaum, Aufsteller für den Schreibtisch

 

#19 Bastelset Räucherhaus Iglu, farbiges Holz

 

#20 Teelichtpyramide

 

#21 weihnachtliche Strohsterne

 

#22 alkoholfreier Glühwein und -punsch

 

#23 Wunderkerzen, Motiv: Schneemann Merry Christmas

 

#24 Zündholzbriefchen mit Weihnachtshund

 

#25 edle Markenschokolade, zum Beispiel von der österreichischen Marke Zotter mit exotischen Geschmacksrichtungen

 

#26 USB-Schreibtischventilator mit Weihnachtsmotiv

 

#27 Noise-Cancelling-Kopfhörer mit Tannenbaumaufdruck

 

#28 personalisiertes Video innerhalb der Weihnachtsdeko im Büro

 

#29 Gutscheine für Freizeitaktivitäten

 

#30 handgeschriebene Weihnachtskarte vom Chef mit einer Kleinigkeit zum Naschen

 

#31 Kugelschreiber mit Firmenlogo und Weihnachtsmotiv

 

#32 Mousepads mit Weihnachtsmotiv

 

#33 Adventskalender

 

#34 Set mit besonders schönen Weihnachtskerzen

 

#35 personalisierte Tassen mit Weihnachtsmotiv

 

 

Auswahl der Weihnachtsgeschenke für Kolleg*innen

Bei der Auswahl der Geschenke spielen verschiedene Gesichtspunkte eine Rolle. Zunächst einmal sollten Sie sich als Chef ein finanzielles Limit pro Kopf setzen. Die große Schwierigkeit kann darin bestehen, verschiedene Geschenke innerhalb dieses Limits unterzubringen und dabei auch noch auf persönliche Vorlieben Rücksicht zu nehmen. Bei einem sehr großen Team wird das extrem schwierig, weshalb Sie mit den Abteilungsleitern darüber reden müssen. Diese sollten mal in ihren Kolle*innenkreis ein wenig hineinhorchen, was denn so gefragt ist.

Die Vorbereitungen für die gesamte Aktion sollten möglicherweise schon Mitte Oktober beginnen, auch wenn zu diesem Zeitpunkt noch niemand an Weihnachten denkt. Erst ab November dringt der Termin ins Bewusstsein der Belegschaft ein.

 

 

Taktgefühl beim Schenken

Es ist ein großer Unterschied, ob Sie einem Familienmitglied oder einer Kollegin bzw. einem Kollegen ein Weihnachtsgeschenk überreichen. Das Präsent für Kolleg*innen soll zwar schön, aber nicht persönlicher als das zwischenmenschliche Verhältnis unter Teammitgliedern ausfallen – und dieses ist nun mal naturgemäß etwas distanzierter. So wäre es beispielsweise deplaciert, einer Kollegin ein Parfum oder auch ein Badeset zu schenken. Andererseits sollen Geschenke auch wirkliche Geschenke und nicht nur eine Arbeitsergänzung sein. Die oben erwähnten Mousepads oder Kugelschreiber fallen eigentlich schon in die Kategorie „Arbeitszubehör“: Sie sollten vielleicht nur als kleiner Zusatz ans eigentliche Geschenk angebunden werden oder eignen sich dann, wenn die Kollegen ausdrücklich danach verlangt haben.

Alles zum Naschen hingegen kommt an Weihnachten immer gut an und passt ausgezeichnet in diese Zeit. In kleinen Teams wäre es auch eine wundervolle Idee, die Kolleg*innen mit Selbstgebackenem zu überraschen. Sie sind eine kleine Handwerksfirma mit fünf bis acht Beschäftigten? Bitten Sie doch als Chef Ihre Sekretärin oder Ihre Ehefrau, einen Schwung origineller Weihnachtskekse zu backen, übernehmen Sie die Kosten hierfür und bringen Sie auf diese Weise einen sehr persönlichen Touch in das Beschenken an Weihnachten.

 

 

Was sagt eigentlich das Finanzamt zu den Weihnachtsgeschenken für Mitarbeiter?

Das oben erwähnte Limit für die Weihnachtsgeschenke hat auch einen steuerlichen Hintergrund: Bis 44 bzw. 60 Euro bleiben die Geschenke steuerfrei. Schauen wir uns die Regelungen an. Geschenke für Mitarbeiter unterteilt der Fiskus in drei Kategorien:

 

  • Sachbezüge

 

  • Aufmerksamkeiten

 

  • Geldgeschenke

 

Sachbezüge sind Geschenke ohne speziellen Anlass. Sie bleiben bis 44 Euro pro Monat steuerfrei. Die Finanzämter bewerten Weihnachtsgeschenke unterschiedlich, mal als Sachbezug und mal als Aufmerksamkeit. Diese ist anlassbezogen (Geburtstag, Hochzeit etc., eventuell auch Weihnachten) und bleibt bis 60 Euro pro Anlass steuerfrei. Jetzt wäre es möglich, das Weihnachtsgeschenk auch etwas größer zu gestalten und die 44 Euro pro Monat auf das Jahr umzulegen, was theoretisch ein Weihnachtsgeschenk von bis zu 528 Euro pro Mitarbeiter*in ermöglichen würde, wenn es sonst keine Sachbezüge gibt, doch es ist auch möglich, es als einmalige Aufmerksamkeit bis 60 Euro geltend zu machen.

Reden Sie mit Ihrem Steuerberater oder gleich mit dem Finanzamt darüber. Zusammengefasst sind sie vollkommen sicher, wenn das Weihnachtsgeschenk bis 44 Euro pro Kolleg*in kostet: Dann ist es garantiert steuerfrei. Sollten Sie Geld- oder teure Sachgeschenke über den genannten Beträgen machen, werden 30 Prozent an pauschaler Lohnsteuer fällig, die Sie als Arbeitgeber zahlen, während das Geschenk für die Arbeitnehmer*innen steuerfrei bleibt. Dies gilt bis zum Wert von 10.000 Euro pro Jahr und Beschäftigtem. Höhere Beträge müssen Sie individuell nach dem Einkommensteuersatz der/des Beschenkten versteuern.

 

Fanden Sie es nützlich zu lesen? Helfen Sie uns und schenken Sie etwas soziale Liebe und teilen Sie unsere Webseite ❤ Danke 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This div height required for enabling the sticky sidebar
Copyright at 2022. Gift Geniuz All Rights Reserved
Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :